• 08/03/2013

    Abwickler, Mittler, Berater. Welche Rolle spielt das Projektmanagement in Ihrer Agentur?

    Gabin1

    Welche Rolle spielt Ihr Projektmanagement? der Kühn, AgenturCoach

    ProjektmanagerInnen* in Agenturen nehmen immer stärker eine spielentscheidende Rolle wahr. Ihre Bedeutung für den Agenturerfolg wächst. Sie werden zu Kampagnen- und Kundenmanagern. Sie entwickeln sich vom Antreiber und Macher zum Kommunikations- und Schnittstellenmanager.

     

    Abwickeln ist zu wenig

    Den durch tiefgreifende Marktveränderungen ausgelösten Wandel tragen Agenturen nur bedingt Rechnung. Mir begegnen in Agenturen weitgehend noch Abwickler. Diese Bezeichnung ist keine Abwertung. Damit sind Qualitäten verbunden, die für das verlässliche und sichere Management von Kundenprojekten unentbehrlich sind. Aber für viele Projekte sind andere und zusätzliche Qualifikationen gefragt. ProjektmanagerInnen müssen u.a. professionell umgehen können mit

    • zunehmender Komplexität
    • verunsicherten Kunden mit häufig wechselnden Erwartungen
    • Agentur-/Kundenmitarbeitern, Freelancern, Spezialisten in dezentralen Teams
    • Multiprojektsituationen
    • integrierten Projekten mit widersprüchlichen Anforderungen
    • weiterhin zunehmenden Zeit- und Kostendruck

    Autonom entscheiden und handeln

    Grundsätzlich benötigen ProjektmanagerInnen die Fähigkeiten und Kenntnisse, um tagtäglich die unterschiedlichen Wirklichkeiten aller Beteiligten zu managen, mit Komplexität umzugehen und alle Projektbeteiligten immer wieder auf ein Ziel und Vorgehen zu einigen. Sie müssen in verschiedene Rollen schlüpfen können. Sie sind gefordert als Mittler Agentur/Kunde, als Prozessberater, Schnittstellenmanager. Sie müssen in komplexen Situationen unmittelbar und autonom entscheiden und handeln können. Sie sind gefordert, Chancen für die Agentur zu erkennen und wahrzunehmen. Ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ihr Kommunikations- und Führungsverhalten werden zu entscheidenden Skills.

    Projektmanagement anders positionieren

    Für die Agenturen stellen sich u.a. folgende Fragen: Wo positionieren wir unser Projektmanagement? Welche Rolle soll es spielen? Welche Ziele muss es erreichen?  Welche Kompetenzen hat es im Projektteam und gegenüber dem Kunden? Wie sieht das Anforderungsprofil für unser Projektmanagement aus? Haben wir dafür die geeigneten Mitarbeiter? Wie können wir diese qualifizieren?

    Der Macher allein wird an der Komplexität scheitern

    Und es bedarf einer anderen Art der Agenturführung. Heute werde ich seitens der Geschäftsführer noch oft mit der Aussage konfrontiert: „Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns verstärkt in das Tagesgeschäft einzubringen.“ Und damit ist der Macher wieder unterwegs und kann zeigen, wie es geht. Wer mit der immer noch zunehmenden Komplexität umgehen, die Risiken mindern und die Chancen nutzen will, muss die Rolle als Macher anders interpretieren oder zumindest ergänzen.

    * Da es in den Agenturen unterschiedliche Bezeichnungen gibt, steht Projektmanager u.a. auch für Account Manager, Kundenverantwortlicher, Kontakter.

     

    Kommentieren Sie diesen Beitrag

    Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.